Samstag, 30. Mai 2015

2 Wochen Urlaub - Food Diary

Ich hatte die ersten zwei Wochen im Mai Urlaub und war davon eine Woche in Hamburg (Artikel dazu *hier*) und eine Woche habe ich zu Hause verbracht, wobei ich da auch jeden Tag etwas vorhatte.
Da ich mich nun schon seit Wochen mehr mit Essen "befasse", wollte ich davon auch mal was mit auf meinem Blog einbringen, da ich mir selbst sowas auch liebend gerne anschaue.

Die Bilder unten sind ausschließlich aus diesen beiden Urlaubswochen. Ich habe euch jetzt nicht alle Mahlzeiten fotografiert, aber so die Hauptmahlzeiten und besondere Dinge. Vielleicht kann ich euch ja Inspirationen geben zum Nachkochen. :)

Vorab möchte ich euch noch sagen, dass mein Lieblingsessen seit ich klein bin Spaghetti Bolognese ist, ich aber seit Monaten jetzt auch vieles neues ausprobiere. Also nicht wundern, wenn ihr unten sehr viel Nudeln seht. :P
Ich nasche sehr gerne (auch wenn das zum Glück gerade etwas weniger geworden ist) und verzichte auf nichts. Ich geniesse es viel essen zu können, ohne das das sofort auf meinen Hüften landet. Ich bin auch kein Vegetarier, geschweige denn Veganer, wobei ich meinen Fleischkonsum etwas zurück geschraubt habe. Lactose- oder glutenintollerant bin ich zum Glück auch nicht und habe auch keine anderen Allergien.

Frühstück:
Was ich nicht auf einem Foto festgehalten habe: Im Hotel in Hamburg habe ich jeden Morgen das Gleiche gegessen, da ich da trotz großer Auswahl am Buffet meiner Linie treu bleibe. Da gab es bei mir immer zwei Mini Croissants, ein Brötchen mit Leberwurst, einen Teller Obst (Wassermelone und Ananas), ein Glas Orangensaft und eine kleine Kanne Früchtetee.

Zu Hause gab es dann in der zweiten Woche Vollkorntoast mit Puten-Lachsschinken, Käse oder Leberwurst. Am Samstag habe ich allerdings Joghurt Pancakes (nach dem Rezept von "Experimente aus meiner Küche") gemacht, die super lecker waren und für mich für Samstag und Sonntag zum Frühstück gereicht haben.

Mittagessen:
Außer ganz viel Nudeln gab es bei mir auch unter anderem ein Tomate-Mozzarella Baguette von Ditsch, einen Vorspeisenteller inklusive einer riesigen Portion Currywurst mit Pommes bei Omas Apotheke, ein Tomate-Mozzarella Panini von der Schanzenbäckerei, Pumpernickel und Bruschetta.

Nudeln:
Nudeln habe ich in den zwei Wochen bzw. gerade in Hamburg beinahe täglich gegessen. Da gab es Spaghetti Bolognese im Il Gallo, Penne mit Spinat Gorgonzola Sauce bei Ciao Bella oder auch Penne Bolognese von Ciao Bella. Selbstgemacht habe ich dann die Penne mit cremiger Thunfisch-Tomatensoße (wieder nach dem Rezept von "Experimente aus meiner Küche"). 

Kaffeepause/Naschereien:
Ich bin in letzter Zeit zum kleinen Kaffeetrinker geworden. Allerdings kein Bohnenkaffee aus der Kaffeemaschine, sondern eher Latte Macchiato.
Am Anreisetag in Hamburg, Montag, gab es nachmittags einen Coffee Caramel Iced Frappés zusammen mit einem Triple Choc Cookie beim Mc Café. Mittwoch gab es mein bisher erstes Ben & Jerry's Eis und das war unglaublich lecker! Am Freitag habe ich vor dem Treffen mit Cynthia einen Caramel Macchiato getrunken.

Eis:
In meiner zweiten Urlaubswoche war ich drei Mal in drei verschiedenen Eiscafés. Da gab es am Montag einen Giotto Becher, am Mittwoch einen Tiramisu Becher und am Samstag einen Choco Coco (eine Mischung aus Schoko und Kokos).

Mittwoch, 27. Mai 2015

App Empfehlung - Codecheck

Ich habe euch bisher eine einzige App vorgestellt und zwar die Kostenkontrolle, die ich euch auch immer noch zum Haushalten eures monatlichen Budgets empfehlen kann. Nun habe ich mal wieder einen Tipp für euch. Inspiriert durch "DiiieJule" achte ich schon seit längerem mehr auf Inhaltsstoffe in Kosmetika als auch in Lebensmitteln und möchte mich auch noch mehr in das Thema einlesen. Und durch sie bin ich auf die Idee gekommen mir die App "Codecheck" zuzulegen. Ich kannte es bisher nur als Website, aber die App hat allerlei Vorzüge. Denn die überarbeitete Version kann eben nicht nur den Strichcode von sowohl Kosmetika, Lebensmitteln, Putzmitteln, etc. scannen und euch dann anzeigen, wie viele und welche guten und schlechten Inhaltsstoffe enthalten sind, sondern sie hat nun sogar sehr informative Artikel wie zum Beispiel "Alles rund um UV-Schutz" oder "Öko für die Nägel" zu bieten.






Ich bin schwer begeistert und kann nur jedem raten sich mehr mit den Inhaltsstoffen in dekorativer als auch pflegender Kosmetik zu beschäftigen und das Gleiche auch bei Lebensmitteln, schließlich ist die Nahrungsaufnahme essenziell wichtig für unser Leben.

Achtet ihr auf Inhaltsstoffe in Kosmetik oder Lebensmitteln?

Samstag, 23. Mai 2015

Hamburg Trip - Meine Unternehmungen

Nachdem ich schon vor zwei Jahren eine Woche zur Kursfahrt im schönen Hamburg war, war das somit mein zweiter Hansestadtbesuch, weswegen ich mich schon ein wenig auskannte. Der "Hauptgrund", weswegen wir vom 04. bis 09. Mai in Hamburg waren, war der Besuch des Musicals "Der König der Löwen".
Mit Hilfe der App "HVV" konnte ich jederzeit nachschauen wann und wie wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu unserem Wunschziel gelangen.
Vereinzelt habe ich euch die genaue Adresse dazu geschrieben, falls ihr da auch mal vorbeischauen wollt. Und da wir eben ab und zu auch bummeln waren, habe ich euch einen separaten Haul Artikel gemacht, den ihr *hier* findet.
Ward ihr schon einmal in Hamburg? Wie gefällt euch die Stadt? :)


Montag:
Mit dem RE und dem ICE waren wir innerhalb von fünf Stunden problemlos in Hamburg angekommen (denn der Bahnstreik begann ja erst Dienstag). Unser Hotel war direkt am Bahnhof, weswegen wir es nicht weit hatten. Den Rest des Tages verbrachten wir dann auf der Mönckebergstraße, am Jungfernstieg und in Rathausnähe. 

Dienstag:
Vormittags sind wir zu den Landungsbrücken um zu schauen, wo am Folgetag die Musical Shuttle Schiffe abfahren. Anschließend ging es nur eine U-Bahn Station entfernt nach St. Pauli und somit natürlich auf die Reeperbahn. Im Panoptium, dem Wachsfigurenkabinett, das sich auf der Reeperbahn befindet, waren wir nicht, da ich da bereits zur Kursfahrt war und ich es leider nicht weiterempfehlen kann. Da lohnt es sich wirklich ein wenig mehr Geld zu investieren und in ein Madame Tussauds zu gehen.
Mir wurde empfohlen auf jeden Fall auch ins Schanzenviertel zu gehen und da das auch wiederum nur zwei Stationen von St. Pauli entfernt war, haben wir diesen Punkt auf meiner "Hamburg To-Do-Liste" auch abgearbeitet. Ich fand es dort sehr cool! Besonders angetan hat es mir die Schanzenstraße mit ihren kleinen Läden. In den Lille Stor (Schanzenstraße 97) habe ich mich verliebt, da er einfach die perfekte Mischung aus Fashion und Lifestyle ist.
Aber wir mussten uns nach dem ganzen Gelaufe auch stärken und da waren wir in Oma's Apotheke (Schanzenstraße 87) - einem etwas altertümlich eingerichteten Laden (passend zum Namen), der aber einfach einen gewissen Charme hat. Für kleines Geld (ca. 6,80€) hatte ich einen kleinen Vorspeisenteller und anschließend eine riesige Currywurst und eine riesige Portion Pommes.
Zum Kinotag waren wir dann 17:30Uhr im "Passage"-Kino und haben uns die neue französische Komödie "Nur eine Stunde Ruhe!" mit Christian Clavier angeschaut (Film Review *hier*). 

Mittwoch:
Am dritten Tag hatten wir nicht allzu viel Zeit für große Unternehmungen, da unser Musical 18:30Uhr los ging und wir das erste Musical Shuttle Schiff (16:30Uhr) nehmen wollten.
Am Vormittag wollte ich unbedingt ins Nivea Haus (Jungfernstieg 51), da ich mir die Nivea Kerze kaufen wollte und später waren wir ein wenig in der Speicherstadt und am Binnenhafen, wo bereits die ersten Vorbereitungen für das bevorstehende Hafenfest getroffen worden. Gegessen haben wir dann bei dem Italiener "Il Gallo" (Deichstraße 17), bei dem ich damals auch schon zur Kursfahrt war und wo es mir gut gefallen hatte.
Das Musical "Der König der Löwen" am Abend war grandios. Es hat mir natürlich von den Kulissen und den "Tierkostümen" her besser als das Musical "Hinterm Horizont" gefallen, bei dem ich letztes Jahr in Berlin war.

Donnerstag:
Den Großteil des Tages waren wir im Tierpark Hagenbeck. Ich bin ganz und gar kein Zoofreund mehr, weswegen mir das Tropen- und Aquariumshaus am Besten gefallen hat. Der Raum mit dem vom Boden bis zur Decke großen Aquarium, in dem sich sowohl Haie, Rochen als auch kleine Fische befunden haben, hat mich fasziniert und dort hätte ich Stunden lang sitzen können.
Abends haben wir in der Europa Passage bei "Ciao Bella" gegessen (was ich euch sehr ans Herz legen kann!). Meine Nudeln mit Spinat und Gorgonzola haben super geschmeckt!

Freitag:
Am letzten Tag vor der Abreise haben wir uns noch einmal einen gemütlichen Vormittag und Mittag auf der Mönckebergstraße gemacht. Mittags habe ich etwas in der Schanzenbäckerei gesnackt, die ein wahnsinnig großes Angebot hat und sogar eine Pasta Station, an der man sich aus verschiedenen Nudelsorten und Soßen sein Wunschgericht zusammenstellen kann. Ich habe mich allerdings für ein Tomate-Mozzarella-Panini entschieden.

Anschließend gab es noch einen Caramel Latte Macchiato beim Mc Café für mich und 15Uhr habe ich dann meine liebe Cynthia vom Zug abgeholt. Auf ihren Wunsch hin waren wir bei New Yorker und daraufhin haben wir uns in einen kleinen "Park" gesetzt und gequatscht. Dann sind wir ins Kölln Haferland (Steinstraße 27), in das ich unbedingt wollte, da ich ein Fan von Kölln Produkten bin. Als sich der Himmel etwas vertrübt hat, sind wir dann in die Europa Passage und haben uns da immer mal ein neues Plätzchen zum Sitzen und Quatschen gesucht. Abends haben wir dann noch zusammen bei Ciao Bella gegessen. Gegen 21Uhr ist sie auch wieder mit dem Zug los.


Samstag:
Am Abreisetag ist im Prinzip nichts spannendes mehr passiert, wobei die Abreise durch den Bahnstreik sehr turbulent war. Unsere ICE-Verbindung ist ausgefallen und so mussten wir zwei Mal umsteigen. Mit dem ICE (der aufgrund von technischen Problemen 20 Minuten Verspätung hatte) ging es dann bis Berlin Hauptbahnhof, von da mit einem Bus nach Dresden und von da dann mit dem RE nach Hause.

Mittwoch, 20. Mai 2015

[NOTD] Essie Maximillian Strasse Her

In meinem gekauften "Happy Birthday"-Set von Essie für 15,85€ war unter anderem die Farbe "Maximillian Strasse Her" enthalten, die ich schon sehr lange haben wollte. Keine direkt Frühlingsfarbe, aber da das Wetter ja auch immer noch ab und zu eher grau draußen ist, kann man dann auch auf weniger knallige Farben zurück greifen.

"Maximillian Strasse Her" ist für mich ein grün/grau, welches in zwei Schichten deckt. Ich finde diese Farbe besonders und bin froh sie nun zu besitzen.
Wie findet ihr diese Farbe? Besitzt ihr sie auch? :)

Samstag, 16. Mai 2015

Hamburg Haul (H&M, Tally Weijl, Orsay, Nivea Haus, Douglas ... )

Vom 04. bis 09. Mai war ich in Hamburg aufgrund des Musicals "Der König der Löwen" (es war wie in meiner Vorstellung - großartig!), aber über den Rest der Woche habe ich auch fleißig auf der Mönckebergstraße, dem Nivea Haus und im Schanzenviertel eingekauft.
Der krönende Abschluss war das Treffen mit meiner lieben Cynthia, die ich zuvor erst einmal in Leipzig getroffen hatte und das ist schon zwei Jahr her. Da sie in der Nähe wohnt, hatte es sich angeboten und wir haben einen tollen Freitagnachmittag verbracht.
Weniger schön war der Bahnstreik, weswegen wir eine unschöne und stressige Abreise hatten. Genaueres werde ich euch aber am kommenden Samstag in meinem "Hamburg Unternehmungen"-Artikel berichten.
Ward ihr schon einmal in Hamburg? Wie findet ihr die Stadt? :)


H&M:
Direkt am Anreisetag, Montag, waren wir im H&M und da habe ich mir endlich mal vernünftige Sportbekleidung zugelegt. Ein neon orange/pinkes Top und eine dreiviertel Hose.

Lille Store:
Der Laden, der mich sehr an meinen damaligen Spitznamen "Lile" erinnert hat, hat mich umgehauen und ich hätte wirklich jedes einzelne Teil kaufen können! Viele schöne einzigartige Dekoartikel - ich kam mir vor wie in einem Laden meiner Lieblingszeitschrift "COUCH". Ich habe mich letztendlich aber nur für zwei Notizbücher (mit tollem Design und hochwertigem Papier) und einem "Teelichtspiel" entschieden.

Tally Weijl:
Im Tally Weijl gibt es aktuell so viele schöne Sachen! Mitgenommen habe ich dann aber nur die beiden Teile auf dem Bild.
Nivea Haus:
Eigentlich wollte ich nur die Nivea Kerze haben, auf die ich in einem Weekly Vlog von ConsiderCologne aufmerksam geworden bin, aber dann haben es mir auch noch drei andere Kleinigkeiten angetan.

New Yorker: 
Als ich mich am letzten Tag des Trips, Freitag, nachmittags mit meiner lieben Cynthia getroffen habe, wollte sie unbedingt in den New Yorker und da konnte ich diese kurze Hose in meiner derzeitigen Lieblingsfarbe nicht hängen lassen.

Douglas & Orsay:
Bei Douglas konnte ich nicht anders, als mir das hochgelobte Batiste Trockenshampoo mit Farbpigmenten zu kaufen (ich benutze derzeit so gut wie nie Trockenshampoo aufgrund der unschönen weißen Rückstände). Im Orsay habe ich mein wohl bisher allererstes Kleidungsstück gekauft und das ist ein hautfarbener Blazer geworden - der hatte es mir einfach angetan.

Mittwoch, 13. Mai 2015

Film Review - Nur eine Stunde Ruhe!

Bei unserem Berlin Trip im letzten Jahr waren wir im Film "Monsieur Claude und seine Töchter" - ein wirklich toller Film. Und als wir vergangene Woche in Hamburg waren, haben wir uns den Film "Nur eine Stunde Ruhe" mit dem selben Hauptdarsteller, Christian Clavier, angeschaut. Ob ich diesen genauso gut fand, wie den vom letzten Jahr, erfahrt ihr unten.

Darum geht es:
„Als der leidenschaftliche Jazz-Fan Michel (Christian Clavier) auf dem Flohmarkt eine äußerst seltene LP ergattert, muss er sofort nach Hause, um sie in aller Ruhe anzuhören. Doch daraus wird nichts: Seine Frau erwartet ihn mit einer unangenehmen Offenbarung, sein missratener Sohn taucht aus heiterem Himmel wieder auf und ein Freund klopft ratsuchend an die Tür, während seine Mutter ihn unablässig per Handy zu erreichen versucht. Als dann auch noch die Nachbarschaft-Party steigt und sich eine Sintflut in die Wohnung zu ergießen droht, ist Schluss mit lustig. Regisseur Patrice Leconte ("Die Spezialisten", "Der Mann der Friseuse") zeigt wieder all sein meisterhaftes Können in dem Genre, für das er berühmt geworden ist: die turbulente, elegant-zugespitzte französische Komödie.“

Trailer:

Fazit:
Eine neue französische Komödie mit Christian Clavier auf den ich sehr gespannt war und an den ich auch große Erwartungen hatte, da mir eben letztes Jahr "Monsieur Claude und seine Töchter" schon so gut gefallen hat. Allerdings muss ich erwähnen, dass ich von dem Film bestimmt gar nichts gewusst hätte, wenn ich nicht die Videos der lieben Erdbeerliese auf YouTube verfolgen würde, die nämloch von dem Film berichtet hat.
Nun aber zum Film: "Nur eine Stunde Ruhe" trifft wirklich zu, da der Film auch wirklich nicht viel länger geht. Die Handlung klang interessant und wurde auch gut und sehr amüsant umgesetzt. Allerdings fand ich es auf der anderen Seite für den Zuschauer auch sehr rasant und man konnte gar nicht richtig Luft holen, weil da schon der nächste Vorfall kam.
Alles in allem trotzdem wieder ein gelungener Film, den ich euch nur empfehlen kann!
Habt ihr euch den Film angesehen? :)

Samstag, 9. Mai 2015

3 Monate dm Lieblinge - Meine Tops & Flops

Die drei Monate des vorerst letzten dm Lieblinge Abos (aufgrund der kreativen Pause von dm) sind nun vorbei und damit möchte ich euch auch dieses Mal wieder meine Top- und Flopprodukte aus den drei Monaten vorstellen. Denn das habe ich auch schon von den Monaten August - Oktober gemacht und ich denke, dass das ein guter Abschluss für so ein Abo ist.
Was sind eure Tops & Flops des vorerst letzten dm Lieblinge Abos gewesen? :)


Tops:
Das erste Topprodukt, die Körpermilch in "Sweet Blueberry Memories" von Treaclemoon stammt aus der April Box. Darüber habe ich mich sehr gefreut, da ich Blaubeeren liebe. Ich bin auch froh, dass nicht das 500ml-Duschgel, sondern die 350ml-Bodylotion enthalten war. Weiter geht es mit dem John Frida "Unendliche Geschmeidigkeit" Shampoo aus der Februar Box, welches ich erstaunlicherweise wirklich gut finde. Nur enthält es laut Codecheck aber auch einige schlechte Inhaltsstoffe. Aus der gleichen Box stammen auch noch zwei Lippenprodukte. Die Astor Lip Lacquer habe ich aufgrund der intensiven Farbe erst einmal benutzt, aber da hat sie trotz trinken problemlos und ohne nachtragen ca. 6 Stunden gehalten. Über die Labello "Coconut" Lip Butter habe ich mich auch sehr gefreut. Allerdings ist sie noch unbenutzt, da ich zuvor ein "Hit The Pan" in meiner "Raspberry Rosé" Lip Butter haben möchte (bin aber gar nicht mehr soweit davon entfernt).


Flops:
Mir persönlich haben die beiden Diadermine Cremes aus der März Box gar nicht zugesagt, da sie Anti Age Cremes sind und ich mit 19 damit noch nicht beginnen möchte. Aber die Ü30 Abonnenten haben sich bestimmt sehr über die passende Tag- und Nachtcreme gefreut.
 Und über die Max Factor Mascara aus der April Box habe ich mich sehr geärgert, da die gleiche Mascara nur ohne die "Glamour Extensions" schon in der Oktober 2014 Box war.

Fazit:
Ich war wieder unheimlich glücklich ein drittes Mal so ein 3-Monats-Abo der dm Lieblinge gewonnen zu haben und da ich die Boxen auch dieses Mal wieder gut fand bin ich eher traurig, dass dm jetzt eine "kreative Pause" einlegt.
Von allen drei Boxen hat mir die erste, also die Februar Box, am Besten gefallen. Am Schlechtesten fand ich hingegen die März Box und die April Box war für mich persönlich durchwachsen.
Nun hoffe ich sehr, dass diese "kreative Pause" von dm nicht all zulang andauert und man sich bald möglichst wieder bewerben kann. :)

Mittwoch, 6. Mai 2015

Glossybox Young Beauty April 2015

Vor einer Woche erwartete mich nach der Arbeit ein Zettel von Hermes im Briefkasten, weswegen ich mich gefragt hatte, was das nur sein konnte. Ich ging zu meiner Nachbarin und stellte fest, dass es meine Glossybox Young Beauty war, die dieses Mal eben nicht mit der Deutschen Post verschickt wurde.
Auf diese Box war ich sehr gespannt, da es meine letzte ist. Mehr dazu könnt ihr aber unten im voraussichtlich allerletzten Glossybox Fazit lesen.
Die Box hat mich dieses Mal nichts gekostet, da ich meine Glossydots eingelöst habe. Der Wert der Box liegt dabei bei 17,97€.
Wie gefällt euch der Inhalt? :)

Inhalt:

Genauer:
 Erst in der drittletzten Box (Oktober 2014 Box) war eine bebe Bodylotion enthalten, weswegen ich mir hier mehr über das Duschgel gefreut hätte und noch mehr über die "Waldbeere"-Version.

 Diese Farbe gefällt mir ausgesprochen gut und ich bin mal gespannt, ob der langanhaltende Effekt auch mit nicht passendem Unter- und Überlack zu spüren ist. Aber noch besser hätte ich es gefunden, wenn wie in der Rossmann Schön Für Mich Box April der dazugehörige Unter- und Überlack dabei gewesen wäre.

Diese Seife war in der Sorte Mandarine schon mal in einer Glossybox Young Beauty und die hatte mir damals sehr gut gefallen. Mal sehen, ob ich diesen "Limette & Minze"-Duft angenehm finde, oder ob sie mich an einen Badreiniger erinnert.

 Ich hätte sowieso bald eine neue Mascara gebraucht und da kommt diese genau zum richtigen Zeitpunkt. Das Bürstchen gefällt mir schon mal gut, da es kein Gummibürstchen ist.

Zu guter Letzt ein Body Spray. Ich habe die "Kiwi"-Version, aber ich habe auch gesehen, dass es eine "Erdbeere"-Version gab. Nur leider habe ich mir vor ich glaube zwei Jahren selbst ein Fruttini in der Duftrichtung "Ginger Passionfruit" gekauft, weswegen ich kein zweites benötige.

Fazit:
Mit dieser Glossybox bin ich wirklich sehr zufrieden und das kam in den letzten Monaten nie vor. Das Motto "Ready! Fruity! Go! - Nimm mit frischer, fruchtiger Power Kurs auf den Sommer!" wurde super umgesetzt. Ich kann mit erstaunlicherweise jedem Produkt etwas anfangen, wobei ich das Kiwi Bodyspray aber doch lieber jemandem schenken wrde, der nicht schon eines zu Hause hat.
Ich war nur 2,5 Jahre Abonnent der Glossybox Young Beauty, aber da mich der Inhalt nun sehr lange Zeit nie wirklich angesprochen hat, habe ich für diese Box meine Glossydots eingelöst und mein Abo am Donnerstagabend gekündigt. Mein Interessengebiet hat sich von Beauty mehr in Richtung Food verschoben, weswegen ich künftig die Brandnooz Box abonnieren möchte. Vielleicht probiere ich aber auch mal die MyCouchBox oder die DegustaBox aus.

Samstag, 2. Mai 2015

DM Haul März/April 2015

Ich weiß nicht wie, aber ich habe es geschafft, in diesen zwei Monaten bis auf einen Kajal (im Zuge der Glamour Shopping Week und da er sowieso schon länger auf meiner Wunschliste stand) und erst diesen Montag ein Essie Set, nichts an dekorativer Kosmetik zu kaufen. Applaus an mich selbst. :P
Dafür habe ich im Monat April mehr in Klamotten (eben aufgrund der Glamour Shopping Week) und in (gesundes) Essen investiert. Außerdem habe ich auch noch zwei Dekoteile für euch.
Habt ihr euch auch so ein "Happy Birthday"-Set von Essie gekauft? :)

Mein geliebtes Alverde AQUA Gesichtswasser musste nachgekauft werden. Außerdem brauchte ich ein neues silikonfreies Shampoo und habe mich da für das neue Florena "Natural Balance"-Pfegeshampoo entschieden. Mein geliebter bebe AMU-Entferner war aufgebraucht und dann habe ich mir eben, wie oben bereits erwähnt, den Max Factor Kohl Kajal "090 Natural Glaze" gegönnt (nicht ganz billig mit 4,25€, aber durch den Coupon "nur" 3,40€ gezahlt). Wattepads waren notwendig und neue Kernseife zum Pinsel waschen. Durch den Coupon der Glamour Shopping Week habe ich mich auch verleiten lassen und mir die neue Blend A Med 3D White Luxe Zahnpasta gekauft.

Essie feiert Geburtstag und ich feier mit. Die drei Farben "Chinchilly", "Naughty Nautical" (aktuell auch auf meinen Fingernägeln) und "Maximillian Strasse Her" haben mich eigentlich 15,85€ gekostet, aber durch 800 eingelöste Paybackpunkte (von meinen vorher ca. 7450 Punkten) habe ich sozusagen nur einen der drei Lacke bezahlt.

Und zu guter Letzt noch etwas Deko, wovon allerdings nur ein Teil von dm ist und zwar die Glas Vorratsdose auf der rechten Seite, in die ich meine Haferflocken gefüllt habe.
Der linke eigentliche Tortenständer von H&M (meiner Meinung nach aber viel zu klein dafür) wurde zweckentfremdet als Deko Accessoire (Duftkerzenhalter). Hat mich im Sale nur 3€ gekostet und hat so eine schöne frühlingshafte Farbe.